Ergänzung zur Reservierungsbestätigung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu der Reservierungsbestätigung möchte ich Ihnen einige Hinweise geben:

Jeder Bungalow hat 2 getrennte Räume mit gesamt 4 Schlafmöglichkeiten (auf Anfrage gegen einen Aufpreis von 16,00,- € pro Nacht,auch 5 Schlafgelegenheiten, sowie einmalig 10,00 € für ein Kinderbett oder 5,00 € für einen Kinderstuhl), Satfernseher mit Radiofunktion ist vorhanden. In einer separaten Küche befinden sich ein Kühlschrank, zwei Kochplatten, Kaffeemaschine, Toaster, Kochgeschirr sowie Kaffeeservice, Gläser u. Besteck. Für die kleine Terrasse sind Campingmöbel vorhanden.

Der Bungalow verfügt darüber hinaus über Toilette, Waschbecken sowie Dusche.

 

Bettwäsche und Handtücher möchten Sie bitte selbst mitbringen oder auf Anfrage zu 6,00 € bzw. 3,00 € mieten.

 

Pro Tag/Bungalow sind in der

An - u. Abreisetag gelten als ein Tag. Die Anzahlung beträgt 98,- € pro Woche bei Vertragsabschluß und Restbetrag der Gesamtsumme wird bei Anreise fällig. Personen unter 20 Jahren und ohne Begleitung einer älteren Person zahlen 100,- € Kaution je Person / Woche. Für den PKW sind am Eingang "Oststrand" pro Tag die gültigen Parkgebühren zusätzlich an die Helenesee AG (also nicht bei mir) zu entrichten.

Die Anreise kann in der Zeit von 15.00 - 19.30 Uhr erfolgen. In der Zeit von 13.00 - 15.00 Uhr herrscht generelles Fahrverbot. Bitte melden Sie sich mit beiliegender Reservierungsbestätigung in der Rezeption (Bungalow 355) in der ehem. EKO - Siedlung und/oder rufen Sie mich bei Ankunft in der Bungalowsiedlung an.

Sie können zum Be- u. Entladen dort parken, ich bitte Sie jedoch, anschl. das Fahrzeug auf den Parkplatz - Oststrand zu bringen.

Der Bungalow steht Ihnen am Abreisetag bis 10.00 Uhr zur Verfügung. Ich bitte Sie den Schlüssel im Bungalow 355 abzugeben. Da keine Reinigungsgebühren erhoben werden, bitte ich den Bungalow gut gesäubert zu hinterlassen, wofür ich mich bedanke. Bei einer nicht ordnungsgemäßen Reinigung wird eine Gebühr in Höhe von 35,- € erhoben.

Ich mache darauf aufmerksam, dass generelles Hunde- u. Katzenverbot besteht.

Ich freue mich, Sie am Helene-See begrüßen zu dürfen, und wünsche eine gute Anreise. Nutzen Sie doch den Routenplaner für Ihre Anreiseplanung.

Ihre Familie Fuchs

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

I u. W. Fuchs

Baldersheimer Weg 106b

12349 Berlin

 

RÜCKTRITT

 

Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten.

In Ihrem eigenen Interesse und zur Vermeidung von Mißverständnisse, ist der Rücktritt schriftlich zu erklären.

Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der postalische Eingang der Rücktrittserklärung bei mir, am Helene - See, siehe Briefkopf.

Um das Risiko von finanziellen Nachteilen für Sie so gering wie möglich zu halten empfehle ich Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Bis zum Reservierungsbeginn Ihrer Buchung, können Sie sich von einem Dritten ersetzen lassen. Bei Erklärung des Rücktritts vom Vertrag entstehen, gestaffelt nach dem Zeitpunkt des Zuganges der Rücktrittserklärung folgende Stornierungsgebühren:

Der Nachweis des Entstehens eines geringeren Schadens, als mit den vorstehenden Stornierungsgebühren festgelegt, bleibt Ihnen ausdrücklich gestattet.

Ich bitte um Ihr Verständnis.

Vielen Dank.

Ihre Familie Fuchs

 

Zusatzvereinbarung

Sie haben bei Ankunft folgendes erhalten:......... Schlüssel für Bungalow Nr. .................., sowie ..........Saisonkarten, die zum Betreten der EKO Siedlung, wie auch des Freizeit & Campingpark Helene-See - AG berechtigt. Da jede Saisonkarte einen Verlustwert von 100,00 EUR darstellt, müssen vorsorglich pro Saisonkarte 10,00 EUR Sicherheitsleistung hinterlegt werden. Bei Verlust verpflichtet sich der Unterzeichner den Wiederbeschaffungswert in Höhe von 100,00 EUR pro Saisonkarte zu leisten. Die hinterlegte Sicherheitsleistung von 10,00 EUR pro Karte erhalten Sie bei Rückgabe selbstverständlich zurück. Wir bitten Sie den Bungalow im gut gereinigten Zustand zu übergeben, da sonst eine Endreinigungsgebühr in Höhe von einem Tagessatz erhoben werden muss.

Bei Bungalowübergabe wurde die Funktionstüchtigkeit des Fernsehapparates vorgeführt und die Funktionen erläutert. Kommt es zu Störungen, welche auf falsche Bedienung zurückzuführen sind, wird für die Behebung der Störung sofort eine Pauschalgebühr in Höhe von 5,00 € fällig.

Ferner möchten wir Ihnen durch folgende Hinweise unnötigen Ärger ersparen:

1. Das Befahren des gesamten Geländes ist nur zum Zwecke der Be- und Entladung gestattet.

2. Beachten Sie bitte die ständigen Hinweise zur Waldbrandwarnstufe und dem Umgang mit offenem Feuer (Grillen).

3. Wir empfangen unsere Gäste mit Gastfreundschaft, und erwarten demzufolge auch gastfreundliches Verhalten. (Sauberkeit, Müllentsorgung in den entsprechenden Tonnen etc.).

4. Aus gegebenen Anlass weisen wir unmissverständlich darauf hin, dass gegen Ruhestörer und Randalierer energisch vorgegangen wird (Platzverweis und Strafanzeige).

Um Ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu gestalten, bitten wir diese Hinweise ernst zu nehmen und die in den Bungalows ausliegende Platzordnung einzuhalten bzw. durchzusetzen.

Mit Ihrer Unterschrift wird der Zusatzvereinbarung zugestimmt.

Name:              

Unterschrift

 

Platzordnung für die Siedlung Fünfwegekreuz

Sehr geehrte Pächter der Bungalows und Wohnwagen,

herzlich willkommen in der Bungalowsiedlung Fünfwegekreuz, inmitten des Landschaftsschutzgebietes Brieskow-Finkenheerd am Helene-See.

Wir freuen uns, dass Sie nunmehr unser Vertragspartner sind und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und gute Erholung. Für dieses Ziel ist es jedoch unerläßlich, Normen des Zusammenlebens während des Aufenthaltes auf unserem Grundstück zu beachten:

1. Der Zutritt zum Grundstück der Interessengemeinschaft Fünfwegekreuz (Gelände genannt) ist nur auf Grund eines bestehenden Pachtvertrages mit unserer Gesellschaft und Besuchern von Vertragsinhabern gestattet.

2. Mit dem Betreten des Geländes erkennt der Pächter - oder sein Besucher - diese Platzordnung an.

3. Alle Pächter und Besucher sind verpflichtet, alles zu vermeiden, was das Zusammenleben auf dem Gelände stören könnte, insbesondere Radios, Fernseher, Magnettonbandgeräte, Plattenspieler, Musikinstrumente und ähnliches rücksichtsvoll und in angemessener Lautstärke zu benutzen. Jegliche Lärmbelästigungen sind zu unterlassen. Wer andere Pächter - oder deren Gäste - belästigt, bedroht oder randaliert, insbesondere durch Alkoholgenuss bedingt, muss unverzüglich nach Aufforderung des Verpächters oder seiner Beauftragten das Gelände verlassen.

4. Der Verpächter - bzw. die von ihm Beauftragten- haben das Recht, das Betreten des Geländes zu verweigern oder das Verlassen zu begehren, wenn dies im Interesse der Pächter liegt. Bei besonders schwerwiegenden Verstößen gegen diese Ordnung kann Hausverbot erteilt werden.

5. Der Verpächter legt großen Wert auf Sauberkeit. Abfälle aller Art sind daher in den dafür vorgesehenen Behältern getrennt zu entsorgen. Abwässer und Fäkalien aller Art dürfen nicht im freien Gelände entsorgt werden. Kompostierungen und Depots dürfen nur mit Genehmigung des Verpächters, umweltgerecht und unter Beachtung der Waldbrandgefahr angelegt werden.

6. Die Freiflächen und allgemein nutzbaren Einrichtungen müssen sorglich behandelt werden. Eltern haften für ihre Kinder.

7. Das Umgrenzen der Bungalows mit Zäunen, Gräben und Einfriedungen ist grundsätzlich untersagt. Außerdem dürfen weder Anbauten, Tore, Treppen, Fundamente o.ä. ohne Zustimmung der Verpächter vorgenommen werden. Anpflanzungen sind dem Waldcharakter abgepaßt vorzunehmen.

8. Es besteht im gesamten Gelände Hunde- und Katzenverbot.

9. Offenes Feuer jeglicher Art ist strengstens untersagt. Das Grillen ist nur auf festen Steinböden, wie Terrassen und Grillplätzen gestattet, unter Berücksichtigung der jeweiligen Waldbrandwarnstufe.

10. Das Befahren des Geländes ist nur zum Be- und Entladen bis max. 1 Stunde erlaubt. Die Fahrzeuge dürfen grundsätzlich nur auf den dafür vorgesehenen Parkflächen der Helene-See AG gegen Gebühr abgestellt werden. Entgegen diesem Verbot abgestellte Fahrzeuge werden auf Kosten des Fahrzeughalters abgeschleppt. Parken im Gelände - auch von Besuchern - kann nach Abmahnung zur außerordentlichen Kündigung des Pächters führen. Das Befahren der Wege hat im Schritttempo zu erfolgen und ist auf das notwendige Maß der Versorgung zu beschränken. Dabei erfolgt das Befahren der Wege mit jeglichen Fahrzeugen auf eigene Gefahr. Eine Haftung für abgestellte Fahrzeuge wird nicht übernommen. Beim Durchfahren fremder Grundstücke sind die Anweisungen der dort Berechtigten zu befolgen. Von 20 h Uhr am Abend bis morgens 6 Uhr besteht ein absolutes Fahrverbot.

11. Von 22 Uhr bis morgens 6 Uhr besteht Nachtruhe, mit Ausnahme von Veranstaltungen, die beim Verpächter angemeldet sind. Hier gilt 24 Uhr als maximale Veranstaltungsdauer. Von 13 Uhr bis 15 Uhr ist Mittagsruhe, hier gelten die gleichen Bedingungen wie für die Nachtruhe.

12. Spielen auf dem gesamten Gelände hat unter Berücksichtigung der Interessen der anderen Pächter zu erfolgen und geschieht auf eigene Gefahr.

13. Der Verpächter übernimmt keine Haftung für Diebstähle, Unfälle und Verletzungen, soweit sie nicht auf grob fahrlässiger Verletzung der Verkehrssicherungspflicht beruhen. Ebenso haben die Pächter die Bungalows so zu versichern, dass keine Ansprüche aus Elementarschäden, die mit einer üblichen Gebäudeversicherung abzudecken sind, gestellt werden können.

14. Die Forderungen aus gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere Landschaftsschutzgesetz, Berggesetz und Waldgesetz, werden durch diese Ordnung nicht berührt und sind in jedem Falle zu beachten. Dies betrifft auch die gesetzlichen Regelungen zum Jugendschutz, die das Übernachten von Minderjährigen auf dem Gelände nur mit Begleitung der Erziehungsberechtigten bzw. mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung dieser vorsehen.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und gute Erholung.

zurück